MSW-Zeit-Das Komplettsystem für Personalzeiterfassung und Zutrittskontrolle

Die Entwicklung des Systems erfolgt in enger Zusammenarbeit mit unseren Praxispartnern. Dadurch zeichnet sich die Softwarelösung durch eine hohes
Maß an Flexibilität gegenüber den praxisrelevanten Anforderungen aus. Die Eigenentwicklung ermöglicht uns eine zeitnahe Berücksichtigung besonderer
Kundenwünsche.

Programmbeschreibung

  • Erfassung der Zeiten an Terminals über berührungslose Transpondertechnik (Karten/Schlüsselanhänger) und Betätigung von Funktionstasten
  • (Beginn, Ende, Dienstgang)
  • Zeiterfassung auch durch An-/Abmeldung am Arbeitsplatz-PC möglich (über Internet in Vorbereitung)
  • Anzeige der Stundenkonten am Terminal möglich
  • Auswertung und Korrektur der erfassten Zeiten und Stundenkonten über
  • komfortable Verwaltungsfunktionen
  • Flexible Gestaltung von Arbeitszeitmodellen sowie freie Definition von Pausenzeiten,
  • Randzeiten, Zuschlägen und Abwesenheitstypen
  • Berücksichtigung zeitweiliger Abweichungen von Arbeitszeitmodellen
  • Sondermodelle zur Berücksichtigung tariflicher Sonderregelungen
  • (Stundenanrechnung an Urlaubstagen u.a.)
  • Zutrittskontrolle über zeit- und ortsabhängige Zutrittsprofile
  • Erweiterte Auswertungen und Zusatzfunktionen über Software-Module
  • (Urlaubsplanung, Statistik, Datenexport, PC-Terminal u.a.)

Module

  • Software-Modul PC-Terminal zur An-/Abmeldung am PC über benutzerbezogenes
  • Login (über Internet in Vorbereitung)
  • Statistik-Modul für komplexe Auswertungen und Exportfunktionen zur weiteren
  • Datenverarbeitung in Fremdprogrammen (z.B. MS-Excel)
  • Modul KHK-Lohn zur Datenübergabe an die SageKHK Lohnsoftware
  • Modul DATEV zur Realisierung der DATEV-Schnittstelle
  • Urlaubs- bzw. Abwesenheitsplanung unter Berücksichtigung von
  • Arbeitsgruppenstärken und Kategorien
  • Mobile Datenerfassung (z.B. Baustellen) durch Übertragung per Handy/Modem

Hardwarevoraussetzungen

  • Erfassungsterminals (verschiedene Bauformen) werden über serielle Schnittstellen
  • oder über TCP/IP mit PC verbunden
  • (ab 20m Kabellänge je nach Kabeltyp ggf. mit Zusatzhardware)
  • PC wird über vorhandenes Netzwerk mit Datenbankserver verbunden bzw. PC ist
  • selbst Datenbankserver (netzunabhängige Lösung)
  • Plattformunabhängigkeit durch Java-Entwicklungsumgebung und
  • Interbase-Datenbank (Linux oder Windows98/NT/2000/XP)
  • Hardwarevoraussetzungen:
  • Erfassungs-PC mind. Pentium 100 , 64 MB RAM
  • Verwaltungs-PC, DB-Server empf. Pentium III , 256 MB RAM
  • Integration in fast alle bestehende Netzwerke möglich

 

Müritz COMP Fernbetreuung Fernwartung